DER GROSSE ZAPFANLAGEN RATGEBER

 

Die 5 besten Zapfanlagen mit Bierkühler im Vergleich

 

VERGLEICHSSIEGER   PREIS-LEISTUNGS-SIEGER    
Philips Perfect Draft Lindr PYGMY Klarstein Hopfenthal EZetil EBCD BeerCooler Goods & Gadgets Zapfsäule
Vorschau
Kundenbewertung
Material Metall und Mattplastik Edelstahl Edelstahl und Glanzlackplastik Metall und Mattplastik Plastik
Optik 9/10 9/10 8/10 7/10 5/10
Handhabung & Reinigung sehr einfach sehr einfach einfach einfach etwas kompliziert
Handelsübliche Verwendbarkeit
Zentrale Kühlung
Vorteile Bier bleibt 1 Monat frisch
Pumpe ohne CO2 Patrone
effiziente Kühlung
neuer Schlauch mit jedem Fass
Fließgeschwindigkeit frei regulierbar
hochwertiges Material
kompakte Bauweise
in 3 Farben erhältlich
Pumpe ohne CO2 Patrone
Temperaturanzeige
hocheffiziente Kühlung
guter Preis
für alle Getränke verwendbar
mit Leuchtfunktion
integrierte Kühlsäule
Nachteile keine
hohe Preisklasse
mitgelieferter Fassöffner mit schlechter Qualität
keine Tropfschale
keine richtige Zapfanlage
Plastik
Jetzt bei Amazon Preis prüfen PREIS AUF AMAZON PRÜFEN PREIS AUF AMAZON PRÜFEN PREIS AUF AMAZON PRÜFEN PREIS AUF AMAZON PRÜFEN PREIS AUF AMAZON PRÜFEN

Bierkühler

Jede gute Zapfanlage verfügt über einen ebenso guten Bierkühler. Warum der Durchlaufkühler sogar das Wichtigste an der Zapfanlage ist und wie er funktioniert erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Zunächst einmal hilft es, sich zu vergegenwärtigen, warum Sie ein und dasselbe Bier in Kneipen, am Bierstand und in Bars so viel mehr schätzen als zuhause. Die meisten Bierkenner wissen, dass das zu großen Teilen nicht nur mit der Bierqualität zusammenhängt sondern auch mit der Trinkqualität. Und genau hier begehen die meisten einen großen Fehler, wenn sie erwarten, das Bier aus der Flasche müsse gleich schmecken, wie das frisch gezapfte. Die Tricks der Gastronomen sind Temperatur, Aufbewahrung im Fass und Anreicherung mit Kohlensäure – alle drei kombiniert in einem umfangreichen Zapfsystem. Aber auch für den Anwender zuhause gibt es mittlerweile kleine Zapfanlagen für Zuhause, die die selben Punkte erfüllen.


 

Was macht den Bierkühler so wichtig?

Der Bierkühler bringt das Bier auf die richtige Temperatur, nämlich 4-7 Grad. Bierkenner wissen, dass die perfekte Genuss-Temperatur bei 7-9 Grad liegt und genau diese wird erreicht, sobald das Bier mit der Umgebungsluft in Berührung kommt.

Das Ganze ist etwas komplizierter, als es zunächst klingen mag, denn der Bierkühler einer Zapfanlage wird deshalb Durchlaufkühler genannt, weil er im Durchlauf kühlen muss – also praktisch innerhalb weniger Sekunden auf genau die richtige Temperatur. Dies tut er um immens viel Strom zu sparen, da nur gekühlt werden muss, was auch getrunken wird. Wie bewältigt der Bierkühler diese Aufgabe?

Tipp: Damit der Kühlkreislauf optimal funktioniert empfiehlt es sich die Zapfanlage bereits eine Stunde vor dem Ausschenken an den Strom anzuschließen.

Durch ein gut gekühltes Blech auf dem ein schlangenförmiges Rohr befestigt ist, durch das das Bier hindurchläuft und dabei immer kühler und kühler wird. Schlangenförmig ist das Rohr deshalb, weil dadurch ein längeres Rohr auf kürzeren Platz untergebracht werden kann, was den Kühlweg verlängert. Die Kühlung durch das Blech ist beinahe identisch mit der eines Kühlschranks, denn hinter dem Blech verdampft Kühlflüssigkeit und entzieht der Umgebung somit die Wärme. Dabei entsteht als Nebenprodukt Dampf der sogleich wieder in neue Kühlflüssigkeit umgewandelt wird, weswegen es nicht nötig ist diese nachzufüllen. Es handelt sich also um einen Kreislauf, der lediglich durch Strom ergänzt werden muss.

 


Die Top 3 Vorteile eines Bierkühlers

 

Welche Vorteile gehen nun mit dem Bierkühler einher, sodass es lohnen ist, sich eine Bierzapfanlage mit Durchlaufkühler zuzulegen?